Steuerkette Lebensdauer - Ratgeber

Die Steuerkette eines Autos ist wartungsfrei und hat die Lebensdauer des Fahrzeugs, richtig? Das kommt immer auf den Einzelfall an. Schließlich sind auch Steuerketten nicht mehr als hergestellte Produkte aus bestimmten Materialien. Es können sich Verarbeitungsfehler einschleichen, die Belastungen können auf Dauer zu hoch sein und vieles mehr, was die Steuerkette Lebensdauer negativ beeinflussen kann. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie lange sie wirklich hält, welche Anzeichen einen Defekt offenbaren und wann es besser ist, die Steuerkette zu wechseln.

 

Steuerkette Lebensdauer, Wartung und Pflege

Die Steuerkette selbst ist sehr robust und weitgehend wartungsfrei. Aus diesem Grund sind von den meisten Herstellern keine festen Wartungsintervalle festgelegt worden. Allerdings hängt die Steuerkette Lebensdauer auch von der einzelnen verbauten Steuerkette ab. Bei einer einfachen Steuerkette geht man davon aus, dass sie nach ca. 100.000 Kilometern gewechselt werden muss, bei Duplex Steuerketten sind es ca. 500.000 km. Allerdings auch nur, wenn alle Motorteile ordentlich in Schuss gehalten werden und alles funktioniert.

Jetzt stellen Sie sich wahrscheinlich die Frage, warum bei einer wartungsfreien Steuerkette regelmäßige Kontrollen geraten werden. Das liegt ganz einfach daran, dass die Steuerkette selbst wartungsfrei ist – aber nur, wenn alle anderen Teile des Systems in Ordnung sind. Die folgenden Teile hängen unmittelbar mit der Steuerkette zusammen und können im Laufe der Zeit die Steuerkette Lebensdauer verkürzen:

  • Kettenspanner
  • Umlenkrolle/Kettenräder
  • Gleit- und Spannschienen

Ist eines dieser Teile (überwiegend aus Bakelit-ähnlichem Kunststoff und eine mögliche Schwachstelle) verschlissen, kann es massive Auswirkungen auf die Steuerkette Lebensdauer haben.

 

Lebensdauer der Steuerkette erhöhen

Um diese Problematiken zu vermeiden, ist es wichtig, auf das Herzstück des Autos zu achten und die Pflegehinweise zu befolgen. Mit diesen einfachen Mitteln können Sie die Steuerkette Lebensdauer verbessern:

Motorölkontrollen:

Die Steuerkette muss immer gut geschmiert sein, um die ideale Lebensdauer zu erreichen. Da sie diese Schmierung durch das Motoröl bekommt, sollten Sie den Ölstand Ihres Motors immer im Blick behalten und bei Ölverlust den Grund schnell herausfinden lassen. Ist die Kette nicht zu jedem Zeitpunkt (ausreichend) geschmiert erhöht das den Verschleiß, die Kettenglieder Längen sich und die Kette kann abspringen oder reißen – Ein Motorschaden ist die Folge.

Regelmäßige Kontrollen der Steuerkettenteile:

Je nach Laufleistung des Fahrzeugs sind regelmäßige Kontrollen auch bei einer wartungsarmen (bzw. -freien) Steuerkette durchaus angebracht. So kann verhindert werden, dass Probleme mit der Kettenführung und der Gleit und Spannschiene auftreten.

 

Steuerkette Lebensdauer - wann wechseln?

In diesem Beitrag ist ja bereits beschrieben, dass die Steuerkette im Grunde ein wartungsarmes/-freies Bauteil des Fahrzeugs ist. Allerdings können Schäden an den umliegenden Bauteilen einen erhöhten Verschleiß und eine geringere Steuerkette Lebensdauer verursachen. Im gleichen Zusammenhang ist es wenig zielführend, wenn bei einem Steuerkettenwechsel die anliegenden Elemente nicht gewechselt werden. Sollten im Rahmen der regelmäßigen Wartung also Verschleißerscheinungen bemerkt werden, ist es in Ihrem Sinne, diese Teile und vorsichtshalber auch die Steuerkette zu wechseln. Das verhindert hohe Anfälligkeiten und hält den Motor wieder für eine lange Zeit in einem gut gepflegten Zustand.

Wann muss ich die Steuerkette wechseln? – Anzeichen für Verschleiß

Während man beim Zahnriemen nicht immer mitbekommt, wenn dieser seinen Zenit überschritten hat, ist es bei der Steuerkette teils einfacher, den Verschleiß festzustellen und mit dem richtigen Handeln die Steuerkette Lebensdauer zu erhöhen. Normalerweise arbeitet eine Steuerkette ohne wahrnehmbare Geräusche neben der normalen Laufgeräusche, welche aber im Normalfall von der motoreigenen Geräuschkulisse übertönt werden. Hat die Steuerkette allerdings einen Defekt, treten Symptome auf. Achten Sie also auf die folgenden Anzeichen, um zu wissen, wann Sie die Steuerkette wechseln lassen sollten:

  • Die Steuerkette rasselt beim Kaltstart (und beim Warmstart)
  • Unruhiger Motorlauf sowie Klackern im Leerlauf
  • Die Motorwarnleuchte leuchtet dauerhaft
  • Es gibt einen lauten Knall und der Motor reagiert nicht
  • Klapper und Schlaggeräusche
  • Klackergeräusche, die zusammen mit der Motorkontrolleuchte auftreten

Diese Symptome sind klare Anzeichen dafür, dass die Steuerkette einen Defekt aufweist oder demnächst in die ewigen Jagdgründe eingeht. Suchen Sie also bei einem der beiden Symptome so schnell, wie es geht, eine Werkstatt auf und warten Sie nicht zu lange.

 

Steuerkette Lebensdauer - Das ist bei einem Defekt zu tun

Sollten Sie diese Symptome wahrnehmen, stoppen Sie am besten sofort den Motor und rufen den Pannendienst. Die Fachleute können den Defekt feststellen und erkennen, ob Sie noch aus eigener Kraft in die Werkstatt fahren können oder abgeschleppt werden müssen. Diese Vorgehensweise ist so wichtig, weil eine defekte Steuerkette (übergesprungene, gerissene) Schäden am Motor verursachen und dessen Steuerkette Lebensdauer verkürzen kann. Handeln Sie anders, riskieren Sie einen irreparablen Motorschaden.

Es ist allerdings nicht immer nötig, die Steuerkette direkt zu wechseln. In vielen Situationen ist es ausreichend, den Kettenspanner neu zu justieren und so die Funktionsfähigkeit wieder herzustellen. Allerdings ist bei einer gerissenen Steuerkette nur noch der Abtransport mit einem Transporter oder Anhänger möglich, da der Motor keinerlei Reaktion auf das Gaspedal mehr zeigen wird. Allerdings ist unabhängig vom vorliegenden Defekt der Weg in die Werkstatt die einzige Alternative, die bleibt. Übrigens gibt es hier eine Parallele zum Zahnriemen, denn: Ob Steuerkette oder Zahnriemen – bei einem Riss droht ein Motorschaden.

Wie hoch sind die Kosten, wenn ich die Steuerkette wechseln lasse?

Es ist richtig, dass der Wechsel der Steuerkette teils hohe Kosten verursacht, allerdings sind diese Kosten im Vergleich zu einem Austausch-Motor wegen einem Motorschaden oder den Kosten für ein neues Fahrzeug doch sehr gering. Wie hoch die genauen Kosten für den Wechsel der Steuerkette sind, hängt allerdings vom Fahrzeug ab und wie gut die einzelnen Bereiche erreichbar sind. Wie hoch diese Kosten in Ihrem Fall sein werden, erfahren Sie in unserem Artikel: Steuerkette wechseln Kosten.

Steuerkette wechseln – wann? So setzen sich die Kosten zusammen

Ironischerweise ist die schon sehr teure Steuerkette nicht der Hauptfaktor bei den Kosten für den Wechsel der Steuerkette. Der finanzielle Löwenanteil geht bei vielen Fahrzeugtypen tatsächlich auf die Arbeitszeit zurück. In vielen Fällen muss der Motorraum auseinandergebaut werden, um die Steuerkette wechseln zu können. So können allein die Arbeitsstunden für den/die Mechaniker bereits in der Größenordnung von bis zu 2000 € liegen. Die Steuerkette selbst fällt da mit einem Kostenpunkt ab 100 € bis 500 € kaum ins Gewicht, hat dann aber wieder eine enorm lange Steuerkette Lebensdauer vor sich. Es ist aber aufgrund der Vielzahl an Schritten und Maßnahmen nicht zu raten, den Wechsel selbst vorzunehmen – auch ein falsch durchgeführter Wechsel der Steuerkette kann im Nachhinein zu einem Motorschaden führen.